Blog/News


"Sach ma..!" - der Podcast ist veröffentlicht

 

Der Podcast über Fitness, Gesundheit & Ernährung von Konni Hill und Christiane Barton ist seit heute veröffentlicht. Konni stellt Best-Aging-Expertin Christiane von Woche zu Woche spannende Fragen und achtet darauf, dass die Antworten kurz und verständlich ausfallen. Unser lockeres, amüsantes Gespräch zeigt Dir einen Weg durch den Gesundheitswissens-Dschungel und dauert in der Regel nicht länger als eine Autofahrt zur Arbeit. Wir freuen uns, wenn Du bei uns reinhörst:

 

Weihnachts-Geschenk

Download
Das Workbook zum Weihnachtsgeschenk für meine Klienten
Ein Weihnachtsgeschenk, das voll für die Füße ist......hört sich nicht nett an, fühlt später in der Anwendung auch erst mal nicht angenehm an, IST aber im Ergebnis eine echte Wohltat. Viel Erfolg mit diesem einzigartigen Tool und schöne Weihnachten wünscht Christiane Barton
WorbookXmasfürdieFüße.pdf
Adobe Acrobat Dokument 941.3 KB

Hygienekonzept CB Personal Training

Review: Warum Jannik nicht "nur" ein Praktikant war.

Mein Praktikant 2019 war Jannik Singpiel, ein wissensdurstiger, sportlicher und motivierter junger Mann. Hier gibt er dankenswerterweise eine kurze Zusammenfassung, wie er sein Praktikum bei CB Personal Training empfunden hat:

 

"Mein Name ist Jannik Singpiel und ich habe nun ein zweiwöchiges Praktikum bei der selbstständigen Personaltrainerin Christiane Barton absolviert. Ich hatte mich schon sehr lange auf das Praktikum gefreut und gehofft, so viel wie möglich daraus mitzunehmen. Das Praktikum begann mit einem zweitägigen Personaltrainerseminar. Ich hatte erwartet, viele der genannten Themen schon gut zu kennen. Im Nachhinein kann ich sagen, dass Themen wie z.b. das zentrale Nervensystem sehr komplex und zu Beginn schwer zu verstehen sind. Insgesamt herrschte zwischen den Personaltrainern eine sehr entspannte und lockere Stimmung. Dies hatte ich auch genauso erwartet und hat mich sehr gefreut. Obwohl ich nur ein „Praktikant“ war konnte ich mit vielen Trainern gut reden und mir Tipps holen. Ab der 1. Woche hatte ich die Möglichkeit das Leben und den Alltag eines selbstständigen Personaltrainers kennenzulernen. Insgesamt kann ich sagen, dass der Zeitplan eines Personaltrainers oftmals sehr eng gesteckt ist. Die Klienten, die Christiane coacht unterscheiden sich alle voneinander. Das gibt Christiane viel Abwechslung und Sie kann immer wieder auf neue Erlebnisse von ihren Klienten gespannt sein. Ich konnte in den zwei Wochen sehr gut beobachten, wie sich Christiane auf jeden Klienten anders einstellt und auf seine/ihre Wünsche eingeht und reagiert. Ich hätte am Anfang meines Praktikums nicht gedacht, dass Personaltraining so speziell und angepasst sein kann. Christiane hat mit ihren Klienten ein sehr gutes Verhältnis, welches für eine gute Zusammenarbeit essentiell ist. Des weiteren hat es mich sehr gefreut, dass mir Christiane auch sehr viele Einblicke in das Organisatorische (Trainingspläne erstellen, Termine/Trainings planen) gegeben hat. Ich habe aus diesen zwei Wochen Praktikum viele neue Erkenntnisse, Ideen und Inspiration mitgenommen und hoffe, diese schon sehr zeitnah einsetzen zu können."

 

Jannik war vom 15. - 28.06.2019 Praktikant bei CB Personal Training. Begonnen hatte das Praktikum schon 2 Tage vor dem offiziellen Start, da Jannik an der alle 2 Jahre stattfindenden PERSONAL TRAINER CONFERENCE teilnehmen durfte. Hierbei handelt es sich um DAS Highlight des Personal Trainer Branche im deutschsprachigen Raum. Zwei komplette Tage in Mainz gefüllt mit der Möglichkeit zum Austausch und der Fortbildung. In den darauf folgenden 2 Wochen begleitete Jannik dann zahlreiche Trainings in meinem Trainingsraum in Lich sowie in den Privaträumen meiner Klienten. Die Zeit dazwischen nutzten wir u.a. dazu, die Trainings nachzubereiten oder die Fragen, die sich daraus ergaben, zu erörtern. Jannik war in jeder Situation interessiert, offen, aufgeschlossen und freundlich. So auch die sehr positiven Äußerungen meiner Klienten. Jannik's Review kann man entnehmen, dass er das ein oder andere Learning aus der Zeit mitnehmen konnte. Aber auch für mich war es eine wertvolle Zeit, da mir Jannik durch seinen Blick von außen interessante Impulse liefern konnte. Auch aufgrund seines guten Grundlagenwissens war Jannik nicht "nur" ein Praktikant sondern ein interessierter junger Kollege, der nach entsprechender Ausbildung bestimmt später einmal ein ausgezeichneter Coach sein wird. Ich freue mich darauf, seinen weiteren Werdegang verfolgen zu dürfen. 

 

Brauch ich ein Aufwärmen vor meinem Workout?

Hin und wieder werde ich gefragt, ob man sich vor seinem Workout aufwärmen soll. Grundsätzlich ja, aber auch hier sage ich: immer entsprechend der tagesaktuellen Befindlichkeit, der nachfolgenden Belastung und individuell auf die Sportart angepasst. 

Wenn ich Laufen gehen will, fange ich langsam an: Schnelles Walken, langsames Traben, Joggen und dann in der Geschwindigkeit laufen, die ich an diesem Trainingstag beabsichtige zu laufen. Und auch danach in umgekehrter Reihenfolge als Cool-down. Nicht den Endspurt hinlegen und an der Haustüre eine Vollbremsung. Macht man ja mit dem Auto auch nicht, oder?

Für's Krafttraining gilt ähnliches. Erst mal langsam anfangen. Beim Training mit schweren Gewichten (Langhantel, Kettlebell etc.) ist es die Mobility-Routine (Clip siehe unten) und vor jeder Übung ein Aufwärm-Satz mit leichtem Gewicht. Beim Körpergewichts-Training (Basis-Bewegungsmuster, Corrective Exercises, o. ä.) reicht die Mobility, um dann in allg. korrigierende Übungen, die meine Klienten im Allgemeinen in Form der TOP5 erhalten, zu wechseln. Die Mobility ist dazu da, alle größeren Gelenke einige Male durchzubewegen, um sie mit Gelenksflüssigkeit zu versorgen. Außerdem ist es eine schöne Möglichkeit um den Switch aus dem stressigen Alltag hinzubekommen und dem Körper ein Ankommen in der Trainingsroutine zu signalisieren.